Julia Brennacher

Ohne Titel, 2019,  Öl, Acryl und Sprayfarbe auf Leinwand 140 x 150 cm

/ Untitled, 2019, oil, acrylic and spray paint on canvas, 140 x 150 cm

About

Julia Brennacher setzt sich in ihrer künstlerischen Arbeit mit dem Medium Malerei auseinander. In ihren Gemälden finden sich subtile Anklänge an ein seit der modernistischen Abstraktion vertrautes Formenvokabular, das sie einer spielerischen Neuinterpretation unterzieht. Ihre Arbeiten entwickeln sich aus einem originären, unbefangenen Interesse an der Sprache der Malerei und sind eine präzise Auseinandersetzung mit ihren Grundbedingungen, aber auch mit den historischen Tönen, Bedeutungen und Wirkungen, die jedes Element der malerischen Syntax begleiten. Die Bilder sind als ineinanderfließende, sich überlagernde Farbräume angelegt, die assoziative Lesarten zulassen und sich im Spannungsfeld von Zwei- und Dreidimensionalität bewegen. Scheinbar paradoxe Farbkompositionen – wenn etwa vibrierende Neontöne auf stark abgetönte oder unbunte Farbkonstellationen treffen – und Prozesse von Schichtungen und Übermalungen offenbaren ihre Arbeiten als Versuchsfelder, in denen die Künstlerin die Logik, aber auch die Widersprüchlichkeiten des Mediums analysiert und mit lustvollem Eigenwert füllt.

 

In her artistic work Julia Brennacher engages with the medium of painting itself. In her paintings we find subtle echoes of a formal vocabulary familiar to us since abstract modernism, which she subjects to a playful reinterpretation. Her works develop from an original and unbiased interest in the language of painting. The paintings are a precise examination of their fundamental conditions, but also of the historical tones, meanings and effects accompanying each element of the syntax of painting. The works are set out as intermingling, overlapping colour fields that permit associative interpretations and operate in the field of tension between two- and three-dimensionality. The seemingly paradoxical colour compositions – when, for example, vibrating neon tones clash with strongly nuanced or achromatic colour constellations – and the processes of layering and overpainting reveal Julia Brennacher's works to be experimental fields in which the artist analyses the logic, but also the contradictions of the medium and fills them with sensual intrinsic value.